Umweltbericht BPlan GASAG-Gelände, Berlin

Auftraggeber: Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg
Ansprechpartner: Martin Janotta
Bearbeitung: 2008-2009
Flächengröße: 7,5 ha

Der Eigentümer plant auf dem ehemaligen GASAG-Gelände die Errichtung des Europäischen Energieforums (kurz: EUREF). Projektiert ist eine neue Verkehrsanbindung und die Errichtung eines Dienstleistungszentrums mit hoher baulicher Ausnutzung des Areals. Das Areal befindet sich im Herzen Schönebergs und wird von dem Industriedenkmal Gasometer geprägt. Im Rahmen der Erstellung des Umweltberichtes zum Bebauungsplan wurden alle Umweltuntersuchungen koordiniert, ausgewertet und bewertend zusammengefasst.
Dies fand für die Umweltbelange Flora und Fauna, Luft und Lärm, Verschattung sowie Altlasten und das Bioklima statt. Besondere Maßnahmen zur Minderung der Umweltbeeinträchtigungen wurden zur Reduzierung der Verschattung und von Windverwirbelungen, zur Sanierung von Altlasten und für den Arten- und Biotopschutz festgesetzt. Der Bebauungsplan mit dem dazugehörigen Umweltbericht wurde im Sommer 2009 rechtskräftig.