Landschaftsplan Stadt Fürstenwalde/Spree

Auftraggeber: Stadt Fürstenwalde/Spree
Ansprechpartner: Bettina Dickson, Markus Schläger
Bearbeitung: 2016-2019
Flächengröße: 7.050 ha

Für das Stadtgebiet von Fürstenwalde/Spree liegt ein Landschaftsplan aus dem Jahr 1996 mit Ergänzungen aus 1997 vor, auf dessen Grundlage die aktuelle Fassung des Landschaftsplanes aufgebaut wird. Auch sind Rückkoppelungen mit dem FNP (Stand 2014) eingeflossen. Erstellt wird der Landschaftsplan von FUGMANN JANOTTA PARTNER in zwei Phasen, wobei in der ersten Phase die naturräumliche Ausstattung und die Bestandssituation des Untersuchungsgebietes dargestellt werden (Jahr 2016). Des Weiteren werden in der ersten Phase Konflikte zwischen den aktuellen Planungen der Stadt Fürstenwalde und dem Schutz von Natur und Landschaft im Stadtgebiet aufgezeigt.
In der zweiten Phase – dem Entwicklungskonzept – wurde zu Beginn des Jahres 2017 die Scopingphase gestartet, die der Festlegung des voraussichtlichen Untersuchungsrahmens dient und wertvolle Ergebnisse brachte. Auf diese und die Bestandserhebungen aufbauend, werden Leitbilder und Leitziele für das Stadtgebiet entwickelt, die eine bestmögliche positive Entwicklung von Natur und Landschaft aufzeigen. Durch diverse Erhaltungs- und Entwicklungsmaßnahmen sollen der Stadt Empfehlungen und Handlungsanleitungen zur Verbesserung des Naturhaushaltes und von Biotoptypen sowie wertvollen Lebensräumen im Stadtgebiet an die Hand gegeben werden. Besonderes Augenmerk bei der Erstellung des Landschaftsplanes liegt auf dem Thema der biologischen Vielfalt, die nicht nur außerhalb des bebauten Stadtgebietes sondern auch in der Innenstadt gesteigert werden soll. In einem Flyer wurden zu Beginn der Planungen bereits erste Ansätze zur Darstellung und Steigerung der Biodiversität in der Stadt aufgezeigt. Diese Ideenansätze sollen im Landschaftsplan vertiefend betrachtet werden. Im Entwicklungskonzept werden daraufhin konkrete Vorschläge zur Steigerung der Biodiversität in der Stadt gemacht.
Die Erstellung des Landschaftsplan Stadt Fürstenwalde/Spree erfolgte parallel zur Aufstellung des integrierten Stadtentwicklungskonzeptes (INSEK 2017), zu dem FUGMANN JANOTTA PARTNER einen wichtigen Beitrag aus Sicht von Natur und Landschaft leistete.
Nach der Erarbeitung aller Unterlagen zum Landschaftsplan ist für das Jahr 2019 eine ausgiebige Öffentlichkeitsinformation geplant, bei der die Inhalte des Landschaftsplans den Bürgern der Stadt vermittelt werden und auf besonders sensible Themen des Naturschutzes und der Landschaftspflege aufmerksam gemacht werden soll.