Landschaftsplan Hohen Neuendorf

Auftraggeber: Stadt Hohen Neuendorf
Ansprechpartner: Bettina Dickson
Bearbeitung: 2009-2014
Flächengröße: 4.857 ha

Die wesentliche Aufgabe eines Landschaftsplans besteht darin, die natürlichen Gegebenheiten und Potenziale einer Kommune, wie die Nutzungsfähigkeit der Naturgüter sowie Charakteristika des Naturraums und den Erholungswert der Landschaft zu erfassen, zu bewerten und für das ganze Stadtgebiet darzustellen. Dies erfolgte für die vier Stadtteile Hohen Neuendorfs, das sich am nördlichen Rand Berlins befindet und aufgrund eines starken Zuzugs in den letzten 20 Jahren stark veränderte. Mit der wachsenden Bevölkerung wandeln sich die Ansprüche an den Landschaftraum und die letzten innerstädtischen Grünreserven sind durch Siedlungsverdichtung bedroht.

Der Plan zeigt die Entwicklungsziele von Naturschutz und Landschaftspflege auf und erarbeitet Konfliktpunkte mit anstehenden Vorhaben. Es werden Aussagen für die Schutzgutbereiche Tiere und Pflanzen, Biotope, Naturhaushalt, Mensch/Erholung sowie Kulturgüter getroffen. Maßgebliche Inhalte des Landschaftsplans dienen bei einer Überarbeitung des Flächennutzungsplans als Leitinhalt für dessen Umweltbericht. In Hohen Neuendorf kam nicht das häufig angewendete Parallelverfahren zum Einsatz, sondern der Landschaftsplan wurde zu einem früheren Zeitpunkt aufgestellt. Im Zuge der Öffentlichkeitsbeteiligung wurden die Ausarbeitungen des Landschaftsplan den Bürgerinnen und Bürgern im Internet auf einer eigens eingerichteten Website zur Verfügung gestellt. Zusätzlich wurden mehrere Workshops zur Erläuterung der Web-Anwendungen und Präsentationen zu den Ergebnissen des Landschaftsplanes in den einzelnen Ortsteilen durchgeführt. Die Veranstaltungen waren sehr gut besucht und führten zu einem wertvollen Informationsaustausch sowie anregenden Diskussionen zwischen den Planern, den Mitarbeitern der Stadt und den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Hohen Neuendorf.