Flächenpool Oranienburg

Auftraggeber: Stadt Oranienburg
Ansprechpartner: Helge Herbst, Henry Kittel
Bearbeitung: 2013
Flächengröße: 163 km²

Das Stadtplanungsamt Oranienburg als Träger der vorbereitenden und verbindlichen Bauleitplanung sieht sich regelmäßig mit der Aufgabe konfrontiert, Flächen für Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen im Zuge der naturschutzfachlichen Eingriffsregelung (A+E-Maßnahmen) bei Bau- und Entwicklungsvorhaben zur Verfügung zu stellen. Als Vorhabenträger für einen Großteil der städtischen Entwicklungsvorhaben ist die Stadt darüber hinaus verpflichtet, für die Umsetzung und den dauerhaften Erhalt von A+E-Maßnahmen Sorge zu tragen. Um die Recherche nach geeigneten Maßnahmenflächen zu erleichtern sowie die Dokumentation und Organisation von Umsetzung und Pflege festgesetzter Maßnahmen zu ermöglichen, wurde ein digitales, GIS-basiertes Kompensationsflächenkataster eingerichtet, ein Flächenpool.

Dieser Flächenpool bevorratet einerseits Flächen, die als A+E-Maßnahmen geeignet und grundsätzlich verfügbar sind, andererseits dokumentiert es Lage, Art und Umsetzungsstand von Maßnahmenflächen, die im Zuge von Eingriffsvorhaben entwickelt wurden. FUGMANN JANOTTA PARTNER hat die Recherche nach geeigneten künftigen Maßnahmenflächen und deren fachliche Prüfung durchgeführt, die Struktur der vorhandenen internen Web-GIS-Anwendung überarbeitet und Maßnahmenflächen aus Eingriffsvorhaben digital aufbereitet und in das Kataster der Stadt Oranienburg integriert.

Die ausgewählten Flächen besitzen dabei nicht immer eine große Ausdehnung und sind auf den ersten Blick nicht für potentielle Ausgleichsmaßnahmen geeignet, allerdings werden durch den Flächenpool die Kombinationen aus Flächengröße und geeigneter, dem Standort angepasster Maßnmahme in ein optimales Verhältnis gesetzt. Somit trägt der Flächenpool zur bestmöglichen Entwicklung von Natur und Landschaft im Stadtgebiet von Oranienburg bei.