Rahmenplanung Nordsteimke-Hehlingen

Auftraggeber: Stadt Wolfsburg
Ansprechpartner: Harald Fugmann, Saara Vilhunen
Kooperation: Herwath + Holz (Stadtplanung), Hoffmann-Leichter (Verkehrsplanung), PST (Regenwassermanagement)
Bearbeitung: 2016-2017
Flächengröße: 155 ha

Im Auftrag der Stadt Wolfsburg wurde in Zusammenarbeit mit Herwarth + Holz (Stadtplanung), Hoffmann-Leichter (Verkehrsplanung) und PST (Regenwassermanagement) der Rahmenplan Nordsteimke-Hehlingen für das aktuell größte Entwicklungsgebiet für den Wohnungsbau in Wolfsburg erstellt. Südöstlich der Kernstadt, in Nordsteimke-Hehlingen, sollen in den nächsten Jahren bis zu 3.700 Wohneinheiten entstehen.
Zur Konzeptfindung für das Neubaugebiet wurde Anfang 2015 ein zweistufiger städtebaulicher Ideenwettbewerb ausgelobt. Durch den Rahmenplan Nordsteimke-Hehlingen wurde der Siegerentwurf weiter konkretisiert. Der Rahmenplan integriert die Themenfelder Stadt- und Freiraumplanung, Regenwasserbehandlung und Verkehr und bildet die Grundlage für die Aufstellung von Bebauungsplänen für die neuen Quartiere.
Unter Berücksichtigung von vielfältigen Nutzungsansprüchen sowie Flächen für den Natur- und Artenschutz (u.a. das Nordsteimker Moor) und die Regenwasserrückhaltung wird die Freiraumstruktur vertieft und differenziert. Darüber hinaus werden Nutzungs- und Erholungsangebote verortet sowie nachhaltige Pflegestrategien für die zentralen Freiflächen („Grüne Mitte“) entwickelt.