Friedhofsentwicklungskonzept Gransee

Auftraggeber: Amt Gransee und Gemeinden
Ansprechpartner: Reinhard Busch, Saara Vilhunen
Bearbeitung: 2014-2017
Flächengröße: 4,4 ha

Vor dem Hintergrund einer älter werdenden Gesellschaft und neuer Tendenzen in der Bestattungskultur wurde für die Stadt Gransee ein Friedhofsentwicklungskonzept erarbeitet. Das Konzept beinhaltet eine Bestandsanalyse mit der Erfassung der jetzigen Bestattungsarten und aktuellen Belegung, Ermittlung der räumlichen Bedürfnisse sowie Ergründung funktionaler und gestalterischer Mängel und Defizite.
Auf der Bestandsanalyse aufbauend definiert das Konzept ein Leitbild für die räumliche Gliederung (Zonen und Funktionen) und verortet konkrete Maßnahmen für eine Neustrukturierung. Um das Leitbild schrittweise zu erreichen, wird ein Handlungsrahmen mit kurz-, mittel- und langfristigen Maßnahmenpaketen beschrieben.
Vor dem Hintergrund einer möglichst breiten Akzeptanz wurde die „AG Friedhof“ der Stadt Gransee beteiligt und das Thema in die laufende Aktion „Wo(hl)fühlen“ eingebracht.