BSU Strategic Masterplan

Auftraggeber: UralKali, Moskau, Russland
Ansprechpartner: Harald Fugmann, Saara Vilhunen
Kooperation: KK Architekten (Stadtplanung), Buro Happold Berlin, Happold Consulting London (strategische Planung und Engineering), Architekturbüro v.Trott zu Solz (Visualisierungen), Bloomimages (Visualisierungen)
Bearbeitung: 2012-2014
Flächengröße: 4.000 km² - gesamtes Stadtgebiet/Region

Die Ural-Region am Fluss Kama ist das Zentrum des russischen Kali-Bergbaus. Die drei Städte Berezniki, Solikamsk und Usolye, 180 km nördlich von Perm gelegen, bilden mit ihren 262.000 Einwohnern eines der größten industriellen Zentren Russlands und liegen auf 30% der Kalireserven der Welt. Zudem ist die Region reich an anderen Rohstoffen wie Metallen, Öl und Gas.

Die Region leidet unter einer starken Abwanderung arbeitsfähiger Menschen, was zu Produktions- und Ertragseinbußen des bedeutendsten Arbeitgebers UralKali führt. Die wesentlichen Gründe dafür sind die geringe Lebensqualität, der schlechte Zustand von Bebauung und Infrastruktur sowie die instabilen geologischen Verhältnisse, die durch Bergbau entstanden sind. Veraltete industrielle Prozesse verursachen Umweltrisiken und tragen zur erheblichen Luft- und Bodenverschmutzung bei.

Für die Agglomeration wurde ein strategischer Masterplan erarbeitet, bei dem FUGMANN JANOTTA bdla als Landschaftsplaner das Team um KK Architekten und Buro Happold / Happold Consulting verstärkte. Ziel war es, eine integrierte Vision für eine nachhaltige Stadtentwicklung und attraktive Lebensbedingungen für die Bevölkerung zu schaffen – als Basis für das weitere wirtschaftliche Prosperieren der Region. Von besonderer Bedeutung war auch die stolze Geschichte der Städte, die überraschend viele deutsche Spuren aufweist.