Workshops Lichterfelde-Süd

Auftraggeber: Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf
Ansprechpartner: Martin Janotta
Bearbeitung: 2013-2014
Flächengröße: 96 ha

Die ehemals als Truppenübungsplatz genutzte und heute von Hauspferden ganzjährig gepflegte Weidelandschaft in Lichterfelde-Süd soll stadtplanerisch entwickelt und in der Folge teilweise bebaut werden. Im Rahmen eines mehrstufigen Workshopverfahrens mit Stadtplanern und Architekten einerseits und Vertreter der Landes- und Bezirkspolitik, des Naturschutzes und der Umweltverbände sowie der Anwohner und weiterer lokaler Akteure andererseits wurden in einem ersten Schritt die Grundlagen für weitere Detailplanungen an Berlins größtem Wohnungs-bauprojekt erarbeitet. Maßgeblich für die Annäherung an Lage und Gestalt der zukünftigen Bauflächen waren die Kenntnisse über die Lebensraumsituation aller nach § 44 BNatSchG streng geschützten Arten, die nach § 30 BNatSchG geschützten Biotope sowie die nach § 2 LWaldG Berlin geschützten Waldflächen, welche vom Büro FUGMANN JANOTTA vorab als Planungsgrundlage für alle Akteure kartografisch und textlich aufbereitet wurden. Ein weiterer Schwerpunkt lag auf der Gewährleistung der Erholungsfunktion und öffentlichen Durchwegung sowie eines Biotopverbunds für Pflanzen und Tiere. Ergebnisse der Workshops waren unter anderem die räumliche Annäherung an die späteren Bauflächen und die synergetische Minimierung der Eingriffsfolgen für Natur und Landschaft mit besonderem Fokus auf die Erhaltung der Lebensräume von streng geschützten Arten.