Büroausflug in die Eiszeitlandschaft Feldberger Seen

Unser diesjähriger Büroausflug führte uns nach Thomsdorf am Carwitzer See im Boitzenburger Land. Nach unserer Ankunft ließen wir den Abend mit einem Lagerfeuer und einem leckeren Grillbuffet ausklingen. Am nächsten Morgen begannen wir unsere Radtour durch die Wald-, Seen- und Wiesenflur der Feldberger Seenlandschaft rund um das idyllische Fischerdörfchen Carwitz. Unser erster Programmpunkt an diesem …

Lesen Sie weiter...

Spatenstich im Park an der Stadtmauer Gransee

Am 15.08.2014 wurde der Baubeginn für den Park an der Stadtmauer gebührend gefeiert. Die Baumaßnahmen sollen inklusive der Fertigstellungspflege bis Frühjahr 2015 beendet sein. Im Rahmen der Baumaßnahme wird entlang der östlichen Parkgrenze ein asphaltierter Rad- und Fußweg hergestellt. Die überwiegend wassergebundenen Parkwege werden erneuert. Entlang des Radweges und der Kleingärten werden Streifen aus einheimischen …

Lesen Sie weiter...

Der Helsingforser Platz wurde eingeweiht!

Die Bauphase begann im Oktober 2012 und im November 2013 wurde der Platz bereits der Öffentlichkeit übergeben. Nach einigen Restarbeiten, den nun platzierten “Holzkisten” und einer üppigen Pflanzung konnte der nun vollständige Platz am 24. Juli 2014 eingeweiht werden. In Anwesenheit vieler interessierter Bürger und Vertretern der Finnischen Botschaft wurde bei echtem finnischen Lakritz über …

Lesen Sie weiter...

bdla-Vertreter auf Landschaftsreise

Die Arbeitsgruppe Landschaftsplanung des bdla ist von ihrer diesjährigen Landschaftsreise nach Siebenbürgen/ Transsilvanien zurückgekehrt. Auf der achttägigen Rundreise bereiste die Gruppe aus zwölf TeilnehmerINNEn die außergewöhnlich gut erhaltene, historisch-kleinbäuerliche Kirchenburgenlandschaft im Herzen Rumäniens. Auf dem Programm standen neben den Städten Brașov/Kronstadt, Mediaș/Mediasch, Sighișoara/Schäßburg und Sibiu/Hermannstadt auch der Besuch von lokalen Dorfprojekten sowie – damit verbunden …

Lesen Sie weiter...

Masterplan Berezniki Solikamsk Usolye

Im November wurde der Masterplan für die drei Städte am Fluss Kama in Berezniki vorgestellt. Basis ist eine introvertierte Vorgehensweise, die eine Ergänzung und Verbesserung der vorhandenen Stadtstruktur vorsah und auf kompakte Städte zielte. Im Masterplan wurden mittelfristige und langfristige Leitziele formuliert. Unter Berücksichtigung der komplexen Herausforderungen sowie der natürlichen und historischen Bedingungen der Siedlungs-Agglomeration …

Lesen Sie weiter...

Abbruch weit fortgeschritten im Clean Tech Business Park

Der Abbruch des ehemaligen Klärwerkgeländes schreitet voran. Die meisten Gebäude und viele Klär-, und Absetzbecken sind abgebrochen. Nun steht noch die spannende Demontage der sechs Faulschlammbehälter an. Die Ökologische Baubegleitung hatte genug zu tun: immer wieder brüteten Wasservögel in den Becken oder Teichfrösche wurden umgesetzt. In einer großen Pfütze konnten sich geschützt vor den Baufahrzeugen …

Lesen Sie weiter...

Konzept zur Flächensicherung für die Umsetzung der WRRL im Land Brandenburg

  Für die erfolgreiche Umsetzung einer Vielzahl an Maßnahmen am Gewässer ist die Verfügbarkeit von Flächen die entscheidende Voraussetzung. Nach den Begradigungen der natürlichen Fließgewässer, unterliegen nun große Teile der Gewässerflurstücke diverser Landnutzung und befinden sich in Realität häufig neben dem heute vorhandenen Gewässer. Vielfach steht die aktuelle Nutzung der Ufergrundstücke einer freien Gewässerentwicklung entgegen. …

Lesen Sie weiter...

Weihnachtsgolfen im Görlitzer Park!

Kurz vor den Weihnachtstagen fand unsere alljährliche Büroweihnachtsfeier statt. Zunächst wurde beim Schwarzlicht-Minigolf im Görlitzer Park die Geschicklichkeit jedes Mitarbeiters getestet. Bei leckerem indischem Essen wurden dann in entspannter Atmosphäre die sportlichen Höchstleistungen analysiert und diskutiert. Nach einem Absacker im Bierhimmel begaben sich dann auch die letzten Kollegen auf den Heimweg.

Lesen Sie weiter...

Flächensicherung für die Wasserrahmenrichtlinie

Für die erfolgreiche Umsetzung einer Vielzahl an Maßnahmen am Gewässer ist die Verfügbarkeit von Flächen die entscheidende Voraussetzung. Nach den Begradigungen der natürlichen Fließgewässer, unterliegen nun große Teile der Gewässerflurstücke diverser Landnutzung und befinden sich in Realität häufig neben dem heute vorhandenen Gewässer. Vielfach steht die aktuelle Nutzung der Ufergrundstücke einer freien Gewässerentwicklung entgegen. Es …

Lesen Sie weiter...